Herzlich Willkommen! Diese Seite befindet sich im Aufbau. Wir expandieren in die DACH Region -
mehr dazu in unserer Pressemitteilung hier!

Global Employment Outsourcing (GEO) oder Professional Employer Organization (PEO)?

Was kann eine internationale Professional Employer Organization (PEO) leisten?

Informationen zu Ihrer globalen Beschäftigungsstrategie zu sammeln und eine solche dann auszuarbeiten, ist bereits eine sehr komplexe Aufgabe. Wenn dann noch unbekannte Akronyme und Branchenjargon dazukommen, kann das schnell ein überwältigendes Unterfangen werden. Wir möchten Ihnen helfen, Licht ins Dunkel zu bringen, und die Dinge vereinfachen. Deshalb beleuchten wir zuerst die undurchsichtige Definition der internationalen PEO.

Fangen wir mit den Grundlagen an: Was ist eine PEO?

Eine PEO oder Professional Employer Organization ist ein Outsourcing-Dienstleister, der Unternehmen bei HR-Aufgaben, einschließlich der Abwicklung von Arbeitgeberleistungen, Payroll und HR-Beratung, unterstützt und Hilfestellung bei der Einhaltung von Arbeitsgesetzen leistet. Allerdings gibt es große Unterschiede bei den Leistungen, die PEO-Dienstleister auf globaler Ebene erbringen können. PEO-Dienstleister in den Vereinigten Staaten arbeiten nach dem sogenannten „Co-Employment“-Modell. Der PEO-Dienstleister ist für die rechtlichen und lohnsteuerlichen Aspekte der Einstellung einer Arbeitskraft verantwortlich, während das beauftragende Unternehmen für den täglichen Arbeitsablauf der Arbeitskräfte zuständig ist. Ein entscheidendes Merkmal dieses Co-Employment-Modells, das oft übersehen wird, besteht darin, dass die Kundenorganisation in dem Land, in dem sich die Arbeitskräfte befinden, rechtlich als Unternehmen oder Niederlassung eingetragen sein muss. Diese Form des Co-Employment gibt es nur in den Vereinigten Staaten. In einigen Ländern wie Frankreich und der Schweiz ist Co-Employment illegal.

Was hat es mit einer internationalen PEO auf sich?

Es ist verständlich, dass sich einige Anbieter als internationale PEOs bezeichnen, denn es gibt sicherlich Ähnlichkeiten zwischen PEOs und globalen Employer-of-Record-Dienstleistern. Der Verweis auf das PEO-Modell vermittelt potenziellen Käufer:innen ein möglicherweise vertrautes Konzept, das ihnen hilft, das Angebot zu verstehen. Aufgrund der Implikationen des Co-Employment-Konzeptes und der erforderlichen Errichtung einer Niederlassung, muss jedoch deutlich zwischen inländischen und internationalen Angeboten unterschieden werden.

Das ist Global Employment Outsourcing

Um zwischen einer internationalen PEO und einem globalen Employer of Record zu unterscheiden, haben wir den Begriff „Global Employment Outsourcing“ oder GEO geprägt. Das bedeutet, dass unsere Kunden nicht verpflichtet sind, in den Ländern, in denen sie Unterstützung bei der Beschäftigung benötigen, eine Niederlassung zu gründen. GEO hat viele ähnliche Eigenschaften wie PEOs, wie z. B. die Entlastung unserer Kunden von administrativen HR- und Payroll-Aufgaben, aber ein wesentlicher Unterschied besteht darin, dass GEO unseren Kunden ermöglicht, Arbeitnehmer:innen und freie Mitarbeiter:innen gesetzeskonform zu beschäftigen und zu bezahlen, ohne eine Niederlassung gründen zu müssen. GEO unterscheidet sich von einer internationalen PEO auch dadurch, dass es eine flexible Lösung anbietet, die auf den spezifischen Beschäftigungsszenarien der Kunden basiert. Klassische Personalvermittler und andere internationale PEO-Anbieter haben starre Arbeitsvertragsbedingungen und Regelungen hinsichtlich Arbeitgeberleistungen für ihre Arbeitskräfte. Dies kann Auswirkungen auf Kunden haben, die Personal auf höheren Ebenen suchen und halten möchten, insbesondere in Ländern, in denen die gesetzlich vorgesehenen Arbeitgeberleistungen möglicherweise nicht ausreichend sind. Die Möglichkeit, maßgeschneiderte Beschäftigungsszenarien zu erstellen, kann in solchen Situationen von unschätzbarem Wert sein.

Welches Modell sollte ich in Erwägung ziehen?

Achten Sie bei der Prüfung Ihrer Optionen darauf, dass Ihr Dienstleister nicht das Co-Employment-Modell forciert, wie es die auf die USA ausgerichteten PEO-Unternehmen praktizieren. Ihr Dienstleister sollte in der Lage sein, einen umfassenden Employer-of-Record-Service anzubieten – einschließlich der Abwicklung der Payroll, der Einhaltung von Beschäftigungsvorschriften, der Abfuhr von Steuern und sonstiger Verwaltungs- und Meldeaufgaben –, ohne dass Sie sich in dem betreffenden Land als Niederlassung oder Arbeitgeber registrieren müssen. Wenn Sie weitere Fragen zur Inanspruchnahme eines internationalen Employer of Record haben, lesen Sie unsere häufig gestellten Fragen oder schreiben Sie uns direkt eine Nachricht.