Herzlich Willkommen! Diese Seite befindet sich im Aufbau. Wir expandieren in die DACH Region -
mehr dazu in unserer Pressemitteilung hier!

Die 3 wichtigsten Vorteile der Globalisierung in Indien

Indien rühmt sich, die am schnellsten wachsende Wirtschaft der Welt zu sein, und es wird prognostiziert, dass das Land in den nächsten zehn Jahren neben den USA und China zu den drei größten Wirtschaftsmächten der Welt gehören wird.

Das enorme Wirtschaftswachstum Indiens ist größtenteils auf die Globalisierung zurückzuführen, ein Wandel, der erst in den 1990er Jahren einsetzte. Seitdem ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des Landes exponentiell gewachsen, und zwar von 270 Milliarden US-Dollar im Jahr 1991 auf 2,87 Billionen US-Dollar im Jahr 2019, und Prognosen zufolge wird es bis 2026 satte 4,5 Billionen US-Dollar erreichen.

Aber warum hat diese Globalisierung stattgefunden und welche Vorteile hat die Globalisierung in Indien für ausländische Unternehmen?

Was bedeutet Globalisierung?

Globalisierung ist die Öffnung einer nationalen Wirtschaft und Kultur für die Weltwirtschaft. Bildlich gesprochen öffnet ein Land seine Tore, um Kommunikation, internationalen Handel, Kapital, Technologie und kulturelle Praktiken aus dem Ausland zu empfangen.

Die Globalisierung verstärkt die internationale wirtschaftliche Verflechtung aufgrund des zunehmenden grenzüberschreitenden Handels mit Kapital, Waren, Dienstleistungen und Technologien. Auf diese Weise werden Anreize für ausländische Unternehmen geschaffen, in dem neu geöffneten Land zu investieren und international zu expandieren.

Auswirkungen der Globalisierung auf die indische Wirtschaft

Die Globalisierung hatte erhebliche und fast sofortige Auswirkungen auf Indien.

Der Abbau von Ausfuhrsubventionen und Einfuhrschranken ermöglichte freien Handel, was den bisher unerschlossenen indischen Markt für die internationale Wirtschaft unglaublich attraktiv machte. Und in keinem Bereich hatten diese Reformen größere Folgen als in den Sektoren Industrie, Finanzen und Landwirtschaft, wo es bedeutende Veränderungen gab:

  • Industrie: Es gab einen massiven Zustrom ausländischer Kapitalinvestitionen und ausländische Unternehmen expandierten nach Indien oder verlagerten Tätigkeiten dorthin, insbesondere in der Produktion von Pharmaprodukten, in der chemischen Industrie und der Erdölindustrie. Sie brachten moderne Technologien und Verfahren mit, die zur Modernisierung des indischen Industriesektors beigetragen haben.
  • Finanzen: Vor der Globalisierung und Privatisierung litt der indische Finanzsektor unter Missmanagement, das auf korrupte und unfähige Regierungsbeamte zurückzuführen war, von denen viele risikoscheu waren und sich Veränderungen verweigerten. Als der Finanzsektor von der Kontrolle der Bürokratie befreit wurde, regte der Marktwettbewerb Innovationen an und führte zu einem viel dynamischeren Finanzdienstleistungssektor.
  • Landwirtschaft: Indien war früher eine weitgehend landwirtschaftlich geprägte Gesellschaft, in der ein Großteil der Bevölkerung des Landes direkt oder indirekt von diesem Sektor abhängig war. Dank der Öffnung Indiens haben sich die technologischen Möglichkeiten der Landwirte verbessert, was den weltweiten Export indischer Produkte wie Tee, Kaffee und Zucker gesteigert hat.

Der Erfolg dieser Sektoren hat zu einem Anstieg des Volkseinkommens, der Beschäftigung, der Exporte und des BIP-Wachstums geführt.

Die Vorteile der Globalisierung für ausländische Unternehmen und Investoren

Für internationale Unternehmen bot die Globalisierung Indiens eine noch nie dagewesene Gelegenheit für Wachstum und Expansion. Plötzlich war das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt offen für Geschäfte. Und diese Entwicklung hat bis heute viele positive Auswirkungen, darunter:

1. Zugang zu unerschlossenen Märkten

Die zunehmende Globalisierung Indiens hat das Land für ausländische Unternehmen geöffnet, die bereits in den Startlöchern standen, um in dem riesigen indischen Markt zu investieren und dort tätig zu werden.

  • Für das Land und seine Menschen bedeutete dies mehr ausländisches Kapital sowohl aus Portfolioinvestitionen als auch aus ausländischen Direktinvestitionen. Infolgedessen erlebte der Import-Export-Sektor ein explosives Wachstum.
  • Für internationale Unternehmen bedeutete dies, dass sie ihre Kapazitäten und ihre Marktanteile ausbauen konnten, denn sie erhielten auf einen Schlag Zugang zu Abermillionen neuer Konsument:innen und potenzieller Arbeitskräfte.

Dank der Globalisierung ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Ihr Geschäft nach Indien auszuweiten. Sie können nicht nur Ihren potenziellen Marktanteil vergrößern, sondern auch Ihre Skaleneffekte verbessern und Ihren Spezialisierungsgrad steigern und dadurch Ihre Stückkosten pro Produktion senken.

2. Unzählige Beschäftigungsmöglichkeiten

Die Wiederbelebung und der Ausbau der indischen Wirtschaft haben dazu beigetragen, dass Abermillionen von Menschen aus extremer Armut befreit und gleichzeitig die Arbeitgeberleistungen verbessert werden konnten. Dies ist vor allem auf zwei Faktoren zurückzuführen:

  • Das Exportwachstum dank relativer Kostenvorteile schuf landesweit unzählige neue Arbeitsplätze.
  • Die Aufhebung der Beschränkungen für Kapitalzuflüsse und -abflüsse führte zu mehr Beschäftigungsmöglichkeiten.

Zunächst verschaffte die Globalisierung ausländischen Firmen Zugang zu billigen, robusten Arbeitskräften. Und in dem Maße, wie das Land Fortschritte machte, waren diese Arbeitskräfte im Laufe der Zeit immer qualifizierter und besser ausgebildet. Im Übrigen ist Indien das Land mit der größten Diaspora im Ausland.

Indische Expatriates arbeiten im Ausland und gehen dort zur Schule. Dies erleichtert den Transfer von Fähigkeiten, Wissen und Technologie zurück in die indische Wirtschaft, da eine nicht unbeträchtliche Anzahl der im Ausland lebenden Inder:innen irgendwann in ihre Heimat zurückkehrt.

Für produktbasierte Unternehmen und multinationale Konzerne sind die Arbeitskosten oft die größte Kostenposition. Durch Offshoring und Outsourcing in ein Land wie Indien können Unternehmen ihre Arbeitskosten senken. Dadurch wird Kapital für strategische Reinvestitionen freigesetzt und gleichzeitig die Spezialisierung vorangetrieben.

Allerdings können Unternehmen die Einstellungsmöglichkeiten in Indien nicht ohne eine eigene Niederlassung nutzen, deren Gründung ein kostspieliger und zeitraubender Prozess sein kann. Ein Employer of Record wie Global Employment Outsourcing (GEO) ermöglicht es Unternehmen jedoch, schnell und gesetzeskonform Arbeitskräfte in Indien einzustellen, ohne dass sie eine eigene Niederlassung benötigen.

3. Verringertes Risiko

Für Unternehmen, die eine Expansion in den indischen Markt erwägen, insbesondere um dort zu produzieren, kann dieser Schritt dazu beitragen, ihr Gesamtrisiko zu reduzieren. Mehrere Standorte rund um den Globus helfen, Unterbrechungen in der Lieferkette zu vermeiden. Wenn es Probleme an einem Standort gibt, hat das keine negativen Auswirkungen auf die gesamte Lieferkette.

Und für ausländische Investoren, die die Wirtschaft als Ganzes betrachten, bietet Indien einen gut diversifizierten Exportkorb. Dies geht aus der OECD-Wirtschaftsstudie 2019 für Indien hervor: „Indien ist es gelungen, die Zahl der exportierten Waren zu steigern und neue Märkte/Länder zu bedienen.

Der Exportkorb ist stark diversifiziert und die Exporte in Schwellenländer wachsen schnell. Diese Diversifizierung verdeutlicht das große Potenzial der indischen Wirtschaft, sich an neue Anforderungen anzupassen. Sie reduziert auch die Risiken, die sich aus einer geringeren Nachfrage in einem Land oder für ein bestimmtes Produkt ergeben.“

Expansion nach Indien

Die Globalisierung der indischen Wirtschaft hat dazu beigetragen, die Weltwirtschaft zum Besseren zu verändern. Und ausländischen Unternehmen bietet sie den Wettbewerbsvorteil, dass sie Zugang zu riesigen Verbraucher- und Arbeitsmärkten haben, was eine attraktive Gelegenheit für strategische Investitionen und Expansionen darstellt.

Indien entwickelt sich schnell zu einem Top-Ziel für neue geschäftliche Aktivitäten – und wenn Sie das Land bisher nicht auf Ihrem Radar hatten, sollten sie jetzt genauer hinsehen. Vermeiden Sie kostspielige und langwierige Unternehmensgründungen mit Global Employment Outsourcing (GEO) von Safeguard Global. Mit GEO als rechtlich verantwortlichem Employer of Record können Unternehmen schnell nach Indien expandieren und die Chancen nutzen, die die Globalisierung der Wirtschaft eröffnet hat.